Brazilian Waxing

Durchsuche Treatwell nach Brazilian Waxing in deiner Nähe
Brazilian Waxing zählt zu den supereffizienten aber auch ein wenig schmerzhaften Haarentfernungsmethoden im Intimbereich. Nicht zu verwechseln mit einem Brazilian Look, der sich als etwas schmaleres Bikini-Haardreieck etabliert hat. Während beim Rasieren nur die sichtbaren Haarteile entfernt werden, gelingt es erfahrenen Waxing-Experten, sämtliche Haare samt Wurzel aus der Haut zu reissen.

Die traditionell brasilianische Methode verläuft fokussiert auf den Unterleib und wird daher von vielen Studios nur für Frauen angeboten. Schliesslich wird die Behandlung zu 99 Prozent von weiblichen Beauty-Experten durchgeführt, die sich eher ungern um fremde männliche Genitalien „reissen“. Die Formulierung führt uns direkt zum Kern der Sache. Denn das Schlüsselgeräusch des Treatments lautet „Ratsch“ – und nicht etwas „Raaaatsch“. Je schneller es geht und je fixer die kühlende Pressur mit dem antibakteriellen Tuch erfolgt, desto mehr Profikultur ist am Werk.

Eine Schmerzfrage stellt sich nicht wirklich, denn die Haut gewöhnt sich nach etwa vier Behandlungen selbst an sensibelsten Intimregionen an das Ritual der Haarentfernung. Entgegen allen Befürchtungen von Laien wird die Haut dadurch aber nicht weniger empfindsam gegenüber zärtlichen Berührungen, denn das eigentlich Moment der Haarentfernung findet am Grund der Wurzel im Follikel statt.

Beim Vorgespräch zum ersten Waxing wird man über die Vorbereitung (z. B. vier Wochen lang vorher keine Epilation oder Intimrasur) und bereits über die Nachsorge informiert. Vor der Behandlung wird die Intimzone gereinigt und die Haare sowie Hautporen für die Enthaarung geschmeidig gemacht.

Unterschiedliche raffinierte Techniken sorgen für möglichst schmerzfreie Haarentfernung mittels speziellen meist „heissen“ (eher warmen) Honigwachsen oder anderen naturbelassenen Stoffen, die eigentlich nur an Profis verkauft werden. Besonders wichtig ist die richtige Temperatur der Wachses beim Auftragen. Dann muss der optimale Aushärtungsgrad erkannt werden. Dann kommt das „Ratsch“.

Direkt im Anschluss folgt die Behandlung mit einer beruhigenden Pflegesubstanz wie Aloe Vera oder – besonders bei Männern beliebt – einem desinfizierenden und die Hautporen beruhigenden Balms, das auch bei empfindlichen Bartregionen angewandt wird. Was auch immer man als Brazil-Überzeugter bevorzugt, die entsprechende Creme oder Balm werden auch zur Nachsorge für daheim empfohlen, um Rötungen und Pickelchen vorzubeugen. Und natürlich für das perfekte Hautgefühl.


Teile diesen Artikel